Christuskirche Weidach

Seite 1971 steht unsere Christuskirche in Weidach.

Sie war zunächst nur als "Povisorium" gedacht - ein "Gemeindemontagehaus". Aber schnell gewöhnte sich die Gemeinde an ihren neuen Versammlungsort. Es wurden Spenden gesammelt, aus denen schließlich 1980 auch der Kirchturm errichtet wurde. Drei neue Glocken wurden von dem Weidacher Bürger und Unternehmer Carl Puff gestiftet, die vierte Glocke kam aus der alten Weidacher Schule. Auch die Inneneinrichtung wurde durch Spenden aus der Gemeinde möglich: So wurde 1987 eine neue Orgel eingebaut, 1993 ein Altar und neue Paramente. 2002 wurde eine neue Gasheizung eingebaut und 2011 das Dach und der Eingangsbereich saniert.

Gottesdienste, Taufen und Bestattungen, aber auch Gruppen und Kreise haben hier ihren Platz gefunden. Zuletzt unsere neue Jugendband, die hier regelmäßig probt.

Aus einem "Provisorium" ist ein unentbehrlicher Versammlungsort geworden.